WEEKLY UPDATE #107: ​Du bist erfolgreicher, wenn Du Deine Stärken ausbaust, statt Deine Schwächen zu beseitigen


In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement.


gelesen

Hast Du Dich jemals gefragt, warum manche Menschen von schlimmen Geschichten angezogen werden? „Einige Menschen möchten einfach nicht sorgenfrei leben. Wenn ihnen ihre eigenen Probleme schon nicht reichen, stellen sie den Fernseher an und regen sich über das Schicksal anderer Gestalten auf. Viele Leute halten Angst für etwas ungeheuer Anregendes und konsumieren Leid als gute Unterhaltung“, schreibt Ajahn Brahm in seinem Buch „Die Kuh, die weinte“. Ein Satz, der so viel über unsere menschliche Natur aussagt.

Geschichten anderer Menschen helfen uns, die Welt zu verstehen, Emotionen zu verarbeiten und zu lernen. Aber im digitalen Zeitalter hat sich die Art und Weise, wie wir solche Geschichten konsumieren, radikal verändert. Fernseher, Computer, Smartphones – sie alle versorgen uns rund um die Uhr mit einer Überdosis an Nachrichten, von denen viele von Leid, Angst und Konflikten handeln.

Warum ziehen uns solche Geschichten an, wenn das wirkliche Leben bereits genug Probleme bereithält?

Vielleicht liegt es daran, dass Drama uns das Gefühl gibt, lebendig zu sein. Es konfrontiert uns mit Extremen, lässt uns für einen Moment unseren eigenen Kummer und unsere eigenen Sorgen vergessen. Für einen kurzen Moment sind wir in einer anderen Welt, fernab von unserer eigenen Realität.

Quelle: Die Kuh, die weinte


gedacht

In meiner Wohnung hat kürzlich eine Glühbirne den Geist aufgegeben. Ein winziges Ding, leicht zu ersetzen, und doch habe ich Tage gewartet, bevor ich es tat. Jedes Mal, wenn ich an der dunklen Ecke vorbeiging, murmelte ich etwas über „morgen“ und „wenn ich Zeit habe“. Als ich die Glühbirne schließlich ersetzte, dachte ich: „Das war’s? Das hat zwei Minuten gedauert, ebenso lange, wie es auch vor einer Woche gedauert hätte. Wozu der Aufschub?“

Es gibt zahllose Beispiele aus unserem Leben: der defekte Toaster, der quietschende Türrahmen oder der tropfende Wasserhahn. Dinge, die uns täglich stören und denen wir dennoch ausweichen. Doch was passiert in der Zwischenzeit? Wir rauben uns ein Stück Lebensqualität.

Jede aufgeschobene Handlung hat ihren Preis. Nicht nur finanziell, wenn Dinge schlimmer werden und teurere Reparaturen erfordern. Sondern auch emotional: Der ständige, unterschwellige Stress, wenn man wiederholt über das kaputte oder fehlerhafte Ding stolpert, zehrt an uns.

Vielleicht sollten wir uns öfter daran erinnern, dass jeder Tag, an dem wir uns über kaputte Dinge ärgern, ein Tag weniger ist, den wir in vollen Zügen genießen können.

Also, mein Rat an Dich: Warte nicht auf morgen. Tausche heute die Glühbirne aus, repariere das, was defekt ist, und genieße jeden Moment.


gelernt

In den Anfangstagen der Autos war die Welt noch nicht überzeugt von diesen laut ratternden Kutschen ohne Pferde. Viele sahen sie als Luxusspielzeug für diejenigen an, die zu viel Geld hatten. In dieser Zeit lebte ein Mann namens Henry Ford. Sein Traum war es nicht, das schnellste oder das schönste Auto für ein paar wenige Reiche zu bauen. Er träumte davon, die Mobilität für alle zugänglich zu machen. Ein Auto für jeden Haushalt.

Aber wie überzeugst Du die Welt von einer Vision, die sie noch nicht sieht? Die Antwort: Gib ihnen, was sie wollen, und nutze es zu Deinem Vorteil. In Fords Fall war dies das Autorennen. Die Menschen waren fasziniert davon. Schnell, laut, gefährlich.

Auch wenn Ford nichts für Rennen übrig hatte, baute er einen Rennwagen, der den amtierenden Champion besiegte! Mit diesem Sieg öffnete er nicht nur die Herzen und Geldbörsen der Investoren, sondern auch die Türen zur Gründung der Ford Motor Company.

Jetzt denkst Du vielleicht: „Nett, aber was hat das mit heute zu tun?“ Nun, Elon Musk hat mit Tesla einen ähnlichen Ansatz gewählt. Bevor er mit den erschwinglicheren Modellen wie dem Model 3 auf den Markt kam, brachte er den Roadster heraus – ein Luxus-Elektroauto, das zeigte, was bezüglich Geschwindigkeit und Reichweite möglich ist. Die Botschaft? Elektroautos sind nicht nur umweltfreundlich, sondern können auch verdammt schnell sein. Und die Welt begann, sich für Elektroautos zu begeistern.

Die Moral von der Geschicht'? Manchmal musst Du den Leuten erst zeigen, was sie wollen, um ihnen dann das zu geben, was sie wirklich brauchen.

Quelle: A Few Stories About Big Decisions


geschrieben

Was ist sinnvoller: Deine Stärken zu stärken oder Deine Schwächen auszubessern? Die Antwort findest Du in diesem Artikel.

Du bist erfolgreicher, wenn Du Deine Stärken ausbaust, statt Deine Schwächen zu beseitigen

Wusstest Du, dass es falsch ist, Deine Schwächen auszubessern?

Die meisten Menschen machen den Fehler, ihre Schwächen korrigieren und beseitigen zu wollen. Oftmals hat dies mit unserer Erziehung zu tun. Das ist aber ein großer Fehler!


WEEKLY UPDATE

Werde produktiver, finde Inspiration und denke kritisch – mit wöchentlichen Einblicken, Zitaten und Empfehlungen – direkt in Deinem Posteingang.

Read more from WEEKLY UPDATE

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Wir leben in einer Welt des sofortigen Vergnügens. Ob es nun das schnell gelieferte Essen von Lieferando, die ständige Flut neuer Informationen auf 𝕏 (ehemals Twitter) oder das blitzschnelle Erscheinen eines Ubers vor unserer Tür ist – alles ist sofort verfügbar. Doch diese unmittelbare Verfügbarkeit hat ihre Tücken. Freya India, eine...

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Was macht Exzellenz aus? Professor Daniel Chambliss erklärt in seiner Studie „The Mundanity of Excellence“, dass überragende Leistungen nicht das Resultat einer einzigen, außergewöhnlichen Fähigkeit sind. Stattdessen sind es Dutzende kleiner Fähigkeiten und Tätigkeiten, die mühsam erlernt, geübt und perfektioniert wurden. Diese kleinen...

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Stell Dir vor, Du diskutierst leidenschaftlich mit einem Freund über ein Thema, das Dir am Herzen liegt. Plötzlich merkst Du, dass Dich seine Meinung wütend macht. Bertrand Russell, ein brillanter Denker des 20. Jahrhunderts, hatte eine interessante Sichtweise darauf. Er sagte: Wenn eine Meinung, die Ihrer eigenen widerspricht, Sie wütend...