profile

WEEKLY UPDATE

WEEKLY UPDATE #90: Wie künstliche Intelligenz Dein Selbstmanagement revolutioniert

Published about 1 year ago • 2 min read

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement.


gelesen

Heute möchte ich ein Zitat der inspirierenden Tasha Eurich mit Dir teilen:

Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst.

Wie oft haben wir etwas nicht gewagt, weil die Angst uns zu groß erschien? Wie oft haben wir uns selbst erzählt, dass wir nicht mutig genug sind, weil wir Angst haben?

Die Wahrheit ist: Mut und Angst sind keine Gegensätze. Sie können Hand in Hand gehen. Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben. Mut bedeutet, trotz der Angst voranzuschreiten.

Die Angst mag eine natürliche Reaktion auf das Unbekannte, das Unvorhersehbare sein, aber sie sollte uns nicht davon abhalten, unseren Weg zu gehen. Denke daran: Du bist stärker, als Du glaubst. Du bist mutiger, als Du denkst. Und Du bist fähig, mehr zu erreichen, als Du Dir vorstellen kannst.

Mut ist der Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Und das beginnt mit der Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst.

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine mutige Woche.

Quelle: Insight: The Power of Self-Awareness in a Self-Deluded World


gedacht

Der sofortige Applaus, den Du erhältst, wenn Du Bilder von Welpen, Babys, Sonnenuntergängen, Verlobungen, Hochzeiten, sexy Fotos und Selfies hochlädst, kann verführerisch sein. Der Dopamin-Schub, den jedes Like, jedes Teilen, jeder Kommentar bringt, kann süchtig machen.

Aber lass uns einen Schritt zurücktreten und uns selbst fragen: Verwechseln wir Likes mit Bedeutung? Verwechseln wir Eitelkeit und Aufmerksamkeit mit Zuneigung und Leistung?

Es gibt keine echte Zuneigung in einem Herz-Symbol. Echtes Lob und Anerkennung gehen weit über eine oberflächliche Reaktion auf einen Social Media-Post hinaus.

Die Nutzung sozialer Medien hat zweifellos ihren Platz und kann einen Wert haben, aber es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Social Media nur ein Werkzeug ist. Es definiert uns nicht. Es misst nicht unseren Wert. Es ist keine echte Maßeinheit für Erfolg oder Glück.

Vergiss nie: Du bist mehr als die Summe Deiner Likes und Shares.


gelernt

Hast Du jemals das Gefühl gehabt, dass Deine E-Mails nicht die verdiente Aufmerksamkeit bekommen? Dass Deine sorgfältig ausgearbeiteten Nachrichten nur überflogen und nicht wirklich gelesen werden? Hier ist ein Trick, der Dich vielleicht überraschen wird.

Josh Spector, ein Experte für die digitale Welt, zeigt auf, dass das kleine „PS“ am Ende einer E-Mail eine bemerkenswerte Wirkung hat. Er schreibt: „Wenn Sie am Ende Ihrer E-Mail ein ‚PS‘ einfügen, werden die Leute es lesen – auch wenn sie den Rest der E-Mail nur überflogen haben.“

Ein einfaches „PS“ könnte der Schlüssel sein, um sicherzustellen, dass Deine Botschaft wahrgenommen wird.

Warum? Weil Menschen von Natur aus neugierig sind. Ein „PS“ weckt unsere Neugier und zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich, selbst wenn wir den Rest der E-Mail nur überflogen haben. Es ist wie ein Scheinwerfer, der uns sagt: „Hey, hier ist etwas, das Du nicht verpassen solltest!“

Also, das nächste Mal, wenn Du eine wichtige E-Mail schreibst, vergiss nicht, ein „PS“ am Ende einzufügen. Es könnte ein wirksames Werkzeug sein, um Deine Botschaft effektiv zu übermitteln und sicherzustellen, dass sie die Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient.

Bedenke dabei, dass es nicht darum geht, Deine E-Mails unnötig zu verlängern, sondern darum, Deine Kommunikation effektiver zu gestalten. Nutze das „PS“, um einen besonderen Punkt hervorzuheben oder eine Schlüsselinformation zu vermitteln.

Quelle: How To Write An Effective Follow-Up Email After Meeting With Someone


geschrieben

Entdecke in diesem Artikel, wie KI-gestütztes Zeit- und Selbstmanagement Deine Produktivität steigern kann.

Zeitmanagement 2.0: Wie künstliche Intelligenz Dein Selbstmanagement revolutioniert

Zeit- und Selbstmanagement werden je länger, desto wichtiger. Wenn Du Dein Zeit- und Selbstmanagement im Griff hast, führt das zu mehr Erfolg und Zufriedenheit. Doch in einer Welt, in der die Anforderungen stetig steigen, fällt es vielen Menschen schwer, ihre Zeit effektiv zu nutzen. Helfen kann Dir hier die künstliche Intelligenz (KI).

Mit diesem Artikel möchte ich Dir helfen, KI-gestützte Zeit- und Selbstmanagement-Tools besser zu verstehen und sinnvoll einzusetzen. Lass Dich von mir auf eine Reise in die Zukunft des Zeit- und Selbstmanagements entführen und erfahre, wie KI Dein Selbstmanagement nachhaltig verbessern kann.


WEEKLY UPDATE

Werde produktiver, finde Inspiration und denke kritisch – mit wöchentlichen Einblicken, Zitaten und Empfehlungen – direkt in Deinem Posteingang.

Read more from WEEKLY UPDATE

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Du stehst im Stau, das Wetter ist schön, die Musik im Radio ist gut, aber trotzdem bist Du gefangen. Vor Dir, hinter Dir, überall Autos. Und dann gibt es diese Drängler, die meinen, sie müssten schneller vorankommen als alle anderen. So oder so ähnlich verhält es sich oft mit den Menschen, die Joseph Brodsky in seinem Buch beschreibt. Brodsky,...

6 days ago • 3 min read

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Rex Woodbury beleuchtet in seinem Blogartikel „10 Charts That Capture How the World Is Changing“ den Trend, Verschönerungsfilter und virtuelle Masken in der digitalen Kommunikation zu verwenden und zieht eine interessante Parallele zu David Foster Wallaces Roman „Infinite Jest“ von 1996. In „Infinite Jest“ prognostizierte Wallace eine Welt, in...

13 days ago • 4 min read

In meinem WEEKLY UPDATE findest Du jeden Sonntag um 17:00 Uhr wertvolle Tipps und Informationen aus dem Bereich des Zeit- und Selbstmanagement. gelesen Fredmund Malik schreibt in seinem Buch „Führen Leisten Leben“: Es ist ein Ergebnis einer grundsätzlich positiven Einstellung, sein Bestes dort zu geben, wo man gerade ist – ob durch Zufall, aus eigener Entscheidung oder Schicksal, sei dahingestellt. Das ist deshalb wichtig, weil es zu viele Menschen gibt, die aus den in der Praxis immer...

20 days ago • 2 min read
Share this post